Herbstküche


außer diesem Kürbis lagen noch frische Karotten in meiner Biokiste. Diese kochte ich ab, preßte sie zu Mus, verfeinerte sie mit 2 Löffel griechischem Yogurth 1 Löffel flüssiger Sahne , Butterflöckchen, Parmesankäse und 2 Scheibletten Schmelzkäse, Salz und Pfefer bestreut mit Petersilie, die man besser nach dem überbacken darüberstreuen sollte. Eine Art Karotten-Gratin. sind noch Restevon gekochten Kartoffeln überig, kann man eine erste Schicht darunterlegen. Morgen wird das ganze mit Blumenkohl garniert.Dazu ein frisch gebackenes Rosmarin-Fladenbrot (griechiches Rezept)ein wohlschmeckendes Herbstessen. Afrikanisch zubereitetes Suppenhuhn in Tomatensoße hat den Vortag auch gut geschmeckt.

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Herbstküche“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s