Wegträumen

Werbeanzeigen

Neue Idee
angefertigt für einen Bewunderer meiner Bilder, für sein
Märchen, das er verfasst hat, aber nicht veröffentlicht – so sind all diese
Figuren nach seiner Geschichte entstanden –
vielleicht entwickle ich daraus etwas neues für Kinder , natürlich muss für mich unbedingt Afrika darin vorkommen.

Entwürfe/Illustrationen

Es geht auch anders

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Receycle Kunst- nicht wegwerfen

 

Wenn ich heute ein Kind wäre

Wir Erwachsene betrachten vieles aus unserer eingefahrenen Sichtweise. Haben wir alles so richtig geregelt, uns eingerichtet, die meisten von uns besitzen ein Smart Phone, viele von uns ein Auto, ein gutes Fahrrad, manche eine eigene Wohnung, ein eigenes Haus mit Gerten, habe geerbt oder dafür gearbeitet und ordentlich verdient. Wir fliegen, fahren in Urlaub, bevölkern die immer größer werdenden Ozeandampfer, reisen bequem umher, so wir uns es leisten können. Die Natur, die entlegenen Orte, sind wirklich wundervoll, gedankenlos konsumieren wir, was uns geboten wird, sind stolz darauf, was wir alles schon gesehen haben. Haken ab, Photos und die Super Makroaufnahmen  in Mengen als Beweise. Zufrieden sind wir nicht damit, nein, es sollte noch eine bessere Kamera sein, Orte besuchen, die keiner kennt, etwas ganz besonderes, unbedingt. Weiter, besser, schneller, immer mehr von allem. Wir sind unersättlich geworden. Beklagen dann die Armut in vielen Gegenden, kaufen, den liebevoll angebotenen, selbst angebauten oder mühevoll hergestellten Gegenständen, nein, denn wir haben ja schon alles. In der „Lodge“, im Hotel im modernen „Resort“, möglichst weit weg von den einheimischen Dörfern, an traumhaften Stränden, Tauchen Surfen, Golfen, bleiben wir gerne unter uns , da wir uns ja auch selten verständigen können, ein wenig Luxus muss sein. Die Kultur, die Menschen, die dort leben, wie sie in dieser traumhaften Kulisse leben, nein das lesen sich einige noch an, oder wird ihnen von gewieften Organisatoren schon vorgekaut,  mehr aber auch nicht.

Wenn ich heute ein Kind wäre, wollte ich auch kein Außenseiter sein, wollte dazu gehören, um teil zu haben, dazu gehören, mit machen, anerkannt werden. Also brauche ich ein Smart Phone, wenn möglich ein anständiges Fahrrad mindestens, einen Laptop auch, in der Schule wird ja aus alten Büchern gelernt, da es keine moderne Geräte gibt, oder keine Räume hierfür, schon gar kein Netz, hierfür. Alle besitzen das doch. Die Jungs natürlich später ein schnelles Auto, die Mädels müssen sich doch auch auf „youtube“  entsprechend präsentieren, um ihre „ lover boys“ kümmern, etwas aufpuschen, das machen doch alle so. Die Preisgabe ihrer Daten, interessiert sie wenig, sie lernen nicht, wie sie sich im Netz schützen, oder verhalten sollten, die Eltern wissen es auch nicht, sie hocken doch auch vor den riesigen Flimmerkisten, Bildschirmen, basteln sich ihr Weltbild zurecht, wie es sein könnte. Die virtuelle Welten, die Welt der erfolgreichen Stars und „ influenzer „ die alle Models werden und sehr viel verdienen ?  ohne Schattenseiten?  Kinder und Jugendliche sind leicht einzufangen, leichter zu manipulieren,  so wir alle in unser Jugend  auch, Gefahren gibt es immer, heute aber nicht mehr sichtbar, diejenigen die scheitern, erscheinen nicht in den „ news“. Eigenverantwortung ja, die Sorgfaltspflicht zum Schutz von Gefahren nur versprochen, der Schutz unserer Daten auch, wir geben sie kostenlos preis, sogar unsere Gesundheit- Daten geben wir sorglos preis, wir haben ja nichts zu verbergen. Mitmachen um jeden Preis.

Wenn ich heute ein Kind wäre, würde mich das alles vermutlich auch nicht kümmern, da es eine gewisse Sorglosigkeit zum „ Kind sein „ braucht, ein gewisses Vertrauen in die Welt, um erwachsen zu werden. Ein Vertrauen, dass wir Erwachsenen unserer Sorgfaltspflicht nachkommen und nicht abgeben, das sind wir unseren Kindern schuldig, besser wäre ein Vorbild für sie abgeben zu können, Verantwortung zu übernehmen, ihnen Orientierung zu geben, nicht kontrollieren und bevormunden und ständig zu kritisieren, sie aber auch nicht abstürzen lassen.

Wenn ich heute Kind wäre, würde ich auch nach Vorbildern suchen, um mich zu orientieren, um meinen Weg gehen zu können, nicht in der virtuellen Welt, in der realen Welt findet man diese nicht mehr so leicht, es gibt sie aber noch, manchmal auch sogar im Netz!!!!!!

Als Kind war ich auch auf der Suche nach Vorbildern, musste lange suchen, habe aber welche gefunden, damals nicht im Netz oder im Fernsehen, sondern in der Literatur, in der realen Welt.                    

Wenn ich heute Kind wäre, würde ich gerne die Welt entdecken, wie es viel Jugendliche wieder versuchen, auf ihre eigene persönliche Art, mit wenig Geld, sich dabei selbst finden, orientieren können, viel Mut beweisen, sich eigenen Werte schaffen und ihre Entdeckerfreude erhalten, anders leben möchten, als wir es ihnen vorgemacht haben. Die Zukunft gehört ihnen, sie werden sie gestalten, das können sie. Sie werden ihre Vorbilder finden. Wie „Obama“ bei seinem Besuch ihnen beipflichtet und bestärkt in ihrem Vorhaben, die Welt zu verändern.

 

Vorsicht “ Satire“

durch meine Aufenthalte in Afrika habe ich sehr viel gelernt, durch genaues Hinschauen, Beobachten, meine Einstellung zum Leben korrigiert , meine eigenen Vorurteile abgebaut, und mir die Ruhe und Zeit zum Nachdenken genommen. Wirklich Wichtiges schätzen gelernt, Geduld geübt und vieles andere mehr. Zuhören, tanzen, in Bewegung bleiben, fröhlich bleiben, ohne Perfektion, Improvisieren, Kreativität wieder finden, sich den jeweiligen Situationen stellen usw. Deshalb stört mich in unserer westlichen Einstellung zur Welt doch einiges, wenn ich genau Hinsehe, Hinhöre…. so tauchten dies folgenden Gedanken auf………

IMG_1938

Wo finden wir Antworten auf unsere vielen Fragen?

Vorsicht: Satire!!!!!!

 

Es herrscht Ratlosigkeit, Gleichgültigkeit, Resignation wo ich hinschaue und hinhöre. Es mangelt an Gelassenheit, Geduld und  Zeit zum Nachdenken, Hinterfragen wichtiger Themen, die unser Leben, unsere Gesellschaft prägen. Forderungen, Wünsche werden gestellt, die wir selbst nicht angehen, aber von der Politik, der Wirtschaft, von den Sozialeinrichtungen  verlangen, sie sollen es richten. Was aber tragen wir selbst dazu bei?

Dr. Google löst nicht alle Probleme, erklärt uns die Welt nur mit Algorithmen, in einer Vielfältigkeit, die uns dann auch wieder verwirrt, da der Einzelne sich nicht entscheiden kann, welches die richtige Antwort in seiner Situation sein kann. Und wofür wird uns jetzt die Quantenphysik erklärt, dies scheint das neueste Heilmittel zu sein, noch schneller und nicht genügend erforscht sicher sehr teuer. Diese Technik arbeitet  mit Atomen und pro Ionen Teilchen. An diese Computertechnik wird bereits gearbeitet. Meiner Meinung nach leidet die Menschheit an Größenwahn, dafür bekommen Wissenschaftler eine Menge Geld. Es wird uns glaubhaft vermittelt, eine künstliche Intelligenz erzeugt werden könnte, die Menschen ersetzen durch Technik, dann fahren die Autos ohne Fahrer, weil diese Technik ja dies besser kann, was man heute unter Autofahren versteht… rasen, töten, ein neues Werkzeug hierfür, Drohnen töten ja auch schon geräuschlos und aus der Ferne, mit Computer gesteuerten Programmen, von wem entwickelt und eingesetzt, die machen angeblich keine Fehler und niemand ist verantwortlich hierfür. Roboter in Geister Fabriken, bereits Realität, bald auch in Alten und Pflegeheimen, Krankenhäusern, weil die Roboter intelligenter geräuschloser den vorgegebenen Programmen folgen und sich nicht beschweren? Einige gut ausgebildete und ferngesteuerte Menschen, um die Roboter füttern, einige wenige für den Bau der Hardware vielleicht noch. Nein der 3D Drucker erledigt dies, ohne Pause, mit welchem Material eigentlich???  Qualität ist nicht mehr gefragt, Reparaturen nein, neu kaufen, da keiner mehr Reparaturen ausführen kann oder will. Krankheiten gibt es nicht mehr, da die Gen-Defekte korrigiert werden und Designer Menschen, die alle perfekt, schön und intelligent, ah halt, dumm sind und diesen Versprechungen glauben, keiner wird mehr alt und krank werden, einfrieren und irgendwo wieder auf einem anderen Planeten zum Leben erweckt, Test Futter, oder was ?

Das selbst Denken und Handeln wird abgeschafft, Bildung wofür? Geld für Gierige, der Rest der Menschheit, Arme, Kranke selbst schuld, haben wir doch nicht oder? Klimawandel existiert ja auch nicht. Die Perfektionisten werden an ihrem Hochmut ersticken ,zugrunde gehen, Geld kann man nicht essen, ist ja sowieso ungesund, da schluckt man ein paar Pillen, geht schnell und reicht aus, danach wohin mit der Zeit, ins Fitness- Studio, das wird zur Pflicht, die Geräte sagen dir dann schon , was du zu tun hast. Dann bekommst du weitere Vorgaben und Aufgaben, damit du keine Zeit zum Denken verschwendest.

Und jetzt wird auch noch daran gearbeitet, dass der Mensch zum Ersatzteillager für einige wenige, die auf der Liste stehen, automatisch eingeplant wird, so er nicht widerspricht. Nur einige wenige davon profitieren werden. Was ist das denn für ein Menschenbild, die Ärzte haben doch einen Eid abgelegt. Und was wird uns da vorgemacht mit dem sogenannten Hirntod???

Ist denn alles machbar geworden, keiner will mit Anstand und Würde mehr alt werden. Müssen wir überwacht werden, ob wir auch ja diese Jungbrunnen Programme alle durchlaufen, im Fitness Studio uns abrackern, strampeln, und danach unsere Schritte zählen, was wir essen, was wir trinken, welche Medikamente wir einnehmen müssen, Vertrauen, da wir die Beipackzettel nicht entziffern können, keine Kontrolle über unser Leben mehr ausüben wollen     und glauben, das uns dies alles abgenommen wird, ja nur gesund erhält. Haben wir unseren gesunden Menschen Verstand auch schon abgegeben??

Das rückständige Afrika ehrt noch ihre alten Menschen, die Jungen respektieren noch das Wort der Älteren und hören was sie an Erfahrungen, an Traditionen weitergeben möchten. Die Toten werden auch noch geehrt. Die Natur, die Magie ist ihre Lebensgrundlage, die wird ihnen geraubt, da Ländereien bereits aufgekauft werden, Einheit- Plantagen angelegt werden, weil wir das billige Kokos und Palmöl entdeckt, das billig ist, im Original aber sehr gesund erhält. Aber die Natur wird die Oberhand behalten, unseren Respekt einfordern, da helfen auch die schlauesten Programme nicht weiter. Afrika schläft nicht mehr. Wir wollen nur die Reichtümer von Afrika, die Menschen nicht, warum wohl??

Die Reichen Afrikaner schon, genauso arrogant, die werden gehätschelt und von uns gut bezahlt, auch die arbeiten nur in ihre eigene Tasche, wie wir es ihnen vormachen. Sie wissen genau, wie es geht.

Wir kennen die Antworten, jeder von uns, aber entweder wird der Mensch zermahlen in unwürdiger nicht gut bezahlter Arbeit, die Angst in Hartz IV zu landen, an den eigenen Privilegien krampfhaft festhalten und nur noch zusehen, dass die Kinder und Enkelkinder diese auch noch haben werden, ja nicht über den Tellerrand schauen, sich sehr bequem eingenistet haben und dann über die Zustände dieser Welt klagen.

Noch ist die Jugend bereit, sie werden uns zeigen, dass es auch anders gehen kann, sie haben Mut zur Veränderungen, schauen sich um in der Welt, sind sehr erfinderisch und habe viele neue gute Ideen, diese auch umsetzten, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Sie werden sich ihr eigenes Leben, wie sie es für gut empfinden, hart erkämpfen müssen.