american star


American star in Germany

 New York, die Freiheitsstatue begrüßt den Besucher, die Twin Towers schauen noch auf die Stadt herunter, die Bronx unheimlich und gefährlich, das Chinaviertel fremd, Männer mit schwarzen Locken und Hüten, aus einer fernen Welt, der Central Park eine Oase mitten zwischen dem Häusermeer,der Hudson River schlängelt sich am Containerhafen vorbei, Riesige Wolkenkratzer, dazwischen eingeklemmt eine alte Kirche. Steaks schmecken überall gut,  Cola mit Eis wird zur Gewohnheit Schwimmen im Swimmingpool, gehört zur Wohnanlage,Security am Empfang, Menschen aus aller Herren Länder, die für eine gewisse Zeit hier ihren Geschäften nachgehen.Kichernde Chinafrauen, Thailandfrauen immer lächelnd,e manzipierte andere Geschäftsfrauen, das Personal hat eine dunkle Hautfarbe. Es ist die Zeit, wo bestimmte große Firmen ihre Mitarbeiter hier arbeiten lassen, gut bezahlt, Wohnung frei, mit vielen Privilegien. Für die Familie ein bezahlter Flug. Aber ein Problem, wenn Frau kein Englisch versteht, die kleine Tochter nicht weiß, wie ihr geschieht. Mann geschäftlich unterwegs. Zur Problemlösung wird die Freundin eingeflogen, Zimmer und Essen frei. Übersetzen beim Zahnarztbesuch, Highway Verirrungen, Hitze, Stromausfall in der City, Supermarkteinkauf bei dem der Einkaukaufservice dir alles in den Gepäckraum verstaut,du kaum einen Schritt zu Fuß gehst. Auf dem Tennisplatz gibt es Bewegung. Eddie, ein gut aussehender Italo-Amerikaner, der mächtig Eindruck auf die deutsche Frau macht, die vermutlich bereits eine Affäre mit ihm begonnen hat, was auch ohne Sprachkenntnisse funktioniert.Seltsame Disco Besuche, mit guter Musik, aber sich wie Karneval anfühlen. Wenn Frau sich mit Eddie verabredet, ist die Freundin anwesend. So geht das zwei Wochen, nur jetzt kommt der Ehemann zurück, Eddie ist hinter der Freundin her, Frau macht der Freundin eine Szene, die sucht das Weite, will nach Kanada zu einem Freund. Der Ehemann fährt und an der Grenze zu Kanada müssen beide zurück, da der Reisepass von  Frau bereits abgelaufen ist. Nach einer Woche Kanada mit dem Greyhound Buszurück nach New York. Im großen Underground  Terminal am späten Abend hockt die Freundin in der Wartehalle, fällt den Polizisten schon auf, kein Bus mehr, nach mehren Telefonaten,endlich die Erlösung, Abholung bei Nacht an berüchtigtem Ausgang in der Bronx. Bei Ankunft frostige Stimmung. Noch ein paar Tage, die Mission ist erfüllt.

Das Abenteuer mit Eddi in Germany beginnt, er kündigt einen Besuch an. Nach seiner Ankunft erwartet er die große Empfangsparty, die so nicht stattfindet. In „old“ Germany ist tiefster Winter, also „shopping“ in der Stadt. Er überfährt rote Ampeln, flucht ziemlich während der Fahrt, bohrt in der Nase, so als sei dies normal.Vor einem Reisebüro hält er an. Stürmt hinein, er will einen Flug nach Paris buchen. Ja, könne er, aber seine Kreditkarte wollen sie damals nicht annehmen, so verlässt er stinke sauer das Reisebüro.Bei Schneetreiben geht es zurück aufs Land. Meterhohe Schneeberge. Dann wird in Germany Silvester gefeiert, Eddi wird von ein paar deutschen Freunden zum Restaurant begleitet. Er versteht kein Wort, aber er denkt, als Amerikaner ist er hier der „king“. Die Musik spielt auf und er fegt die Tanzfläche leer, er wird bewundert da er den „huzzel“ auf das Parkett legt, seine Tanzpartnerin durch die Luft wirbelt, endlich ist er der Star. Am frühen kalten Morgen Verabschiedung, Eddie findet den Autoschlüssel nicht, nach langem hin und her, hat der „american star“ Eddie in seinem Mantel ein Loch im Futter der Tasche und fischt den Schlüssel endlich heraus. Dem Star ist dies keineswegs peinlich. Eddie fliegt gerne wieder in seine Heimat zurück, sein erster Besuch in Germany wird ihm im Gedächtnis bleiben.     

 new-york

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s