Unbeeindruckt


 

Da alle Tiere, ob groß oder klein ihre Berechtigung haben, die Tauben, Wildtauben und andere sich hier tummelten und bereits in meinen Heidekraut Pflanzen versucht haben, ein Nest zu bauen, erst das kleinere vorgeschickt, dann waren es plötzlich vier. Also das geht natürlich nicht. Das Gurren haben sie bereits eingestellt, da ich sofort tätig wurde. Ihr cleveres Verhalten  beobachtete ich einige Zeit. Googelte mich durch, um in meinen Vorräten, einen passenden Tauben Schreck anzubringen. CD aufgehängt, um sie vom angebrachten Futterhäuschen fern zu halten. Denn letztes Jahr musste ich eine dicke Taube daraus entfernen, da sie darin eingeklemmt war. Heute hatte es diese gewagt, hier auf trotz noch anderem angebrachtem beweglich glitzernden Tauben Schreck auf ihren Beobachtungsposten still und unbeteiligt zu sitzen. Da sich hier im Park auch Eichelhäher und Krähen und Rabenvögel, Drosseln und Amseln  aufhalten, wollte ich sicher sein, nicht die falschen zu verjagen. Bis jetzt blieb sie oder er alleine. Hat mich wohl beobachtet beim Fotografieren durch das Fenster. Zeitweise haben sich die Kohlmeisen und andere kleinere zugelassen, um blitzschnell ihr Futter zu holen. Den Meisen Knödel musste ich schon entfernen. an den kamen die ungebetenen Gäste gut ran. Trippeln, Drehen, Balancieren, auch mal Flattern, bis sie etwas Futter erwischten. Bleibe auf dem Beobachtungsposten.    

     

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht von

afrikafrau

Afrika begeistert - viele Jahre in diversen Ländern, auf vorgelagerten Inseln unterwegs-

Ein Gedanke zu “Unbeeindruckt”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s