Advertisements

12 Std. Zugfahrt

13 Gedanken zu “12 Std. Zugfahrt

  1. Ich kann es erahnen. Ich wollte 1965 im Februar bei Kälte u. Schnee per Autostopp von Istanbul nach Teheran weiterreisen. Kälte u. Schnee verhinderten es. Somit nahm ich von Ankara nach Erzurum den „Dampflokzug“. Ich war 24 Stunden im Zug unterwegs, fliegende Händler sorgten dafür, dass kein Hunger aufkam und es nicht langweilig wurde. Ernst

      • und gab mir in jungen Jahren Gewissheit, dass die Erde überall schön und die Menschen freundlich, hilfsbereit und neugierig sind, sich also von uns nicht unterscheiden. Saint Augustine* sagte: – „Die Welt ist ein Buch, und diejenigen, die nicht reisen, lesen nur eine Seite“. (* Röm. Kath. Bischof, 354-430 nach Chr.) – „The world is a book, and those who do not travel read only a page“.

    • noch im Beruf, gibt es selten eine Möglichkeit lange am Stück Urlaub zu machen, nur längere Zeit
      ermöglichen aussergewöhnliche Einblicke und Erlebnisse, manchmal geht es auch nur mit einem gut gepolsterten
      Portmonaie. Aber auch in kurzen Urlaubszeiten kann man durchaus eindrucksvolle und bleibende Abenteuer bestehen.
      Dazu braucht es Glück und eine entsprechende Einstellung, es auch wahrzunehmen.
      Du scheinst auch mit einem besonderen Blick die Welt, die fremde Welt, oder kleine Welt,besonders wahrzunehmen.

      • Egal, wo ich hinfahre, erwarte nichts. Sauge alle Eindrücke auf und nehme sie in meinen Erinnerungen mit. Ich möchte das Fremde kennen lernen, sehe mein Gegenüber als gleichwertig an und halte mich von Touristen fern. Dadurch habe ich ganz schnell Kontakt zur Bevölkerung. Die Tage in abgelegenen Bergdörfern sind unvergessen, an die in Hotelzimmern kann ich mich kaum erinnern.
        Glück gehört vielleicht auch dazu, nur mache ich mir keine Gedanken, was alles passieren könnte, sondern vertraue auf mein Gefühl.

      • danke für dein statement, eine gute positive Einstellung, mit der es gelingt,
        ein intensiveres aufmerksameres langsameres Reisen, ermöglicht Begegnungen, die
        bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s