Glücksbringer


Glücksbringer aller Art –

die beiden ersten Photos zeigen die handgefertigten Puppen aus Stoffresten, die Frauen im Senegal für die Touristen herstellen.also eher ein Souvenir.Die Sorgenpüppchen passen in Taschen oder werden unter das Kopfkissen gelegt, oder in den Saum eines Rockes eingenäht.

img_3315

Stammen glaube ich aus Gouatemala, Bolivien, aus dieser Ecke der Welt.Ein sog. „gris-gris“ aus Kamerun, mit winzigen buntenPerlchen und den glückbringenden, schützenden Kaurimuscheln. Eher als Schutzamulett gegen böse Geister, die auch bei uns immer wieder ihr Unwesen treiben.

Ein unspektakulläres “ gris-gris“ – darf nur von dafür bestimmten Menschen hergestellt werden, sonst wirken sie nicht und natürlich muss man daran glauben. Koranverse auf Papier, in Leder eingenäht und mit einem Ritual aufgeladen.gefundene, besondere Federn von ganz bestimmten Vögeln gelten auch als magisch, wie bei den Urvölkern, der Indianer. Oder das magische Auge aus der Türkei, auch bei uns bekannt. Jedes Volk, jedes Land hat seine spezifischen Gegen-stände, da es Glückbringer, Schutzamulette braucht, da überall dasBöse lauert, viel Unglück auf der Welt gibt.Magische Rituale können das Unglück fernhalten, wenigsten mildern, ab und zuein wenig zum Glück beitragen.

Auf Reisen oder selbst im nahen Umfeld gibt es doch noch viel darüber zu entdecken, sofern man aufmerksam in die Welt blickt, genau hinhört oder hinsieht. Magische Elemente wie Feuer Wasser und Erde (Steine, Kristalle, Halbedelsteinen) wird eine magische Kraft zugeschrieben, sowie bestimmten Heilpflanzen. Die Natur bietet uns sehr vieles an. In Afrika gibt es eine Vielzahl davon, sie zu finden, zu erkennen, zubeschreiben, dazu bräuchte man 7 magische Leben. Z.B das Ritual mit  einer Cola-Nuss, das Werfen der Kaurimuschel, oder anderen dafür bestimmten Gegenständen. Erlaubt und wirksam aber nur von Menschen, die magische Kräfte in sich tragen, was sich nie zum  Einsetzen eines Fluches richten sollte. sondern zum Schutz davor. Die werden den “ Marabuts“ – Heilern oder Schamanen zugeschrieben. Die magische Kraft sollte niemals als Machtmittel benutzt werden, sondern als Segen betrachtet werden.

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Glücksbringer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s