Tüchtige Frauen


das ist Nathalie und ihre Freundin

„Madame Pompadour“ , Nathalie nicht mit auf dem Photo

Sarke Frauen- Natalie die Sprecherin MadamePompadur u.a.

„Marchandises“ tüchtige, erfinderische Dorffrauen dürfen am Hotelstrand die sonnenhungrigen Gäste belästigen,zu Beginn, sogar im Hotel direkt ihre Waren anbieten. Je nach dem, wer gerade das Hotel führt.Später werden sie ins nahegelegene Dorf verbannt.Da zwischen uns ein guter Kontakt besteht, nehme ihnen immer wieder was ab, kennen wir uns schon einige Jahre. Die Wortführerin ist Nathalie, eine etwas hellhäutigere Afrikanerin und sehr geschäftstüchtig. Die Frauen stellen aus Stoffresten afrikanische Puppen her, fertigen Perlenketten, verkaufen auch geschnitzte Holzfiguren, Tücher, Obst, oder anderen traditionellen Schmuck. Wenn die Gruppe zu groß wird, gibt es auch schon mal Streit unter Ihnen, oder wenn sie mich zu sehr belästigten, gehe ich Ihnen auch schon mal nach einer Auseinandersetzung aus dem Weg. „BonjourMadame, Madame Khady……“ so klingt es ununterbrochen. Wenn ich nach einem Jahr wieder da bin, herrscht Frieden und Nathalie wählt nur ein paar Frauen aus, bestimmt den Preis, extra für mich. Besuche ich sie im Dorf, trinken wir  „shai“ zusammen, der immer nur vom Sohn von einer der Frauen zubereitet werden darf. Über die Jahre erfahren wir ein wenig Persönliches voneinander.Alles beginnt mit Lachen und Spaß, nach festgelegten Regeln. Sie verstehen dann, dass ich, nach Ihnen schaue, wenn ich Zeit habe, es nicht zu heiß ist, und legen ihre Aufdringlichkeit ab, da sie sicher sein können, dass ich sie beim Kauf auf bevorzugen werde. Die Themen sind die Kinder, die Männer im Allgemeinen, die Kälte in Europa, die Regenzeit in Afrika oder was so auf der Welt los ist. Sie haben durchaus ihre eigene Meinung, wissen Bescheid. Es wird später zur Gewohnheit, dass sie auch in mein Haus eingeladen werden, Natalie und ihre Freundin, ob ich etwas kaufe, oder nicht, ist dabei zweitrangig. Für sie ein Privileg, eine Aufwertung.Privates wird auch preis gegeben. Die eine hat einen Mann, die andere mehrere, wieder eine andere hat keinen, und der Mann von Natalie’s Freundin ist gestorben, mit den Kindern gibt es hin und wieder Probleme.Auch von mir erfahren sie, ob es mir gut geht, der Familie usw.Immer wieder versuchen sie, zu erfahren, ob da nicht ein afrikanischer Freund mit im Spiel ist. Die Wahrheit, genaueres darüber wird nicht preisgegeben und manchmal muss auch ich eine Geschichte erfinden.Nur über diese Frauen erfahre ich einiges über das Alltagsleben im Dorf.Veränderungen hier und dort.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s