Familie Rabache


In der Photokiste gestöbert, dadurch werden alte Geschichten wieder lebendig, die sich eingeprägt haben. Sie mit heutiger Zeit zu verbinden, kann interessant sein. Dahinter verbirgt sich die Frage,was beeinflußt uns im Leben, die kleine Welt, die großen Ereignisse,die Bildung, die unmittelbare Umgebung, die Familie, wie kann sich die eigene Persönlichkeit entwickeln, was is dabei entscheidend usw???? Gibt es für die jungen Menschen noch Vorbilder, was finden sie vor, wie werden sie heute beeinflußt, wie ist ihre Wahrnehmung, welche Faktoren spielen eine wichtige Rolle dabei???

Familie Rabache aus Frankreich zu Besuch

ein besonderes Ereignis in unserer Familie.Als Kind, nach dem Krieg geboren, wurde selten, oder gar nicht über diese Jahre gesprochen. Vermutlich ist dies gar nicht möglich, da die Menschen das Elend versuchen zu vergessen,bzw. zu verdrängen, um die Zukunft zu bewältigen. Manche Menschen verfolgt es ein Leben lang.

Mein Vater in der Verwaltung bei Gericht tätig, war nicht an der Front, sondern in der Gefängnisverwaltung, später bei den Amerikanern und in der französischen Administration eingesetzt.Der Briefkontakt zu einer französischen Familie war geblieben.Meine Eltern hatte nie eine Fremdsprache gelernt, trotzdem hat dies irgendwie funktioniert. Völkerverständigung würde man dies heute nennen.Welch eine Aufregung wir bekamen Auslandsbesuch!!!!

Auch ohne Genforschung, könnte ja ein Zusammenhang bestehen, darin, dass unsere Urvorfahren aus Frankreich stammten.Wie  auch immer, etwas Besonderes war das bei uns im Ort zu dieser Zeit schon.Besuch aus Frankreich!!!!

Das Ehepaar, so wie wir uns das als heranwachsende Kinder vorgestellt hatten.Der Mann mit besonderem Charme mit seiner attraktiven Frau, sie waren ohne die Kinder gekommen. Den Gesprächen in französischer Sprache konnte ich damals nicht folgen, in Erinnerung blieb eine entspannte fröhliche Atmosphäre, die Eltern lachten mehr als sonst. Auf den Photos sehe ich, die Familie aus Frankreich war zweimal zu Besuch bei uns.Einmal als wir noch in Großmutters altem Haus wohnten und das zweite mal,schon im neuen Haus, das die Eltern auf dem Gartengrundstück gebaut hatten.Darauf ist auch noch eine Austauschschülerin aus Belgien zu sehen, diese Programme dienten dazu, den Französischunterricht für uns Schüler zu intensivieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s