schwäbische Küche


Essen wie bei Mutter: „Gaisburger Marsch „

auch die schwäbische Küche bietet leckeres Essen.In einem Teller ,alles zusammen,so ist man den Gaisburger Marsch, traditionellerweise im weißen Teller oder in einer Terrine.

Grundlage, eine gute Fleischbrühe aus Siedfleisch ( klar ) (Sellerie, Karotten, evtl. noch anderes Suppengrün dazu, Kartoffeln,mit handgeschabten “ Spätzle “ geschmälzten Zwiebelchen. Sieht vielleicht nicht appetitlich aus, schmeckt aber nicht nur den Schwaben, so wie auch Linsen und Spätzle oder Sauerkraut mit Spätzle oder selbstgemachtem Kartoffelbrei.

Dieses Essen gab es bei uns zu Hause meistens Samstags, wenn Mutter schon das Haus geputzt hatte und ihre Hausarbeit erledigt oder im Garten gewerkelt und die Fleischbrühe früh aufgesetzt und dann noch schnell die Spätzle ins kochende Wasser schabte, die Küche wieder aufgeräumt war.Wenn es mal in der Kasse knapp war, wurde auch eine Brühe nur aus frischen Fleischknochen mit Grünzeug aus dem Garten, der Vater eine Knoblauchzehe wieder dazugeschmuggelt hatte, die bei mir am Tellerrand übrig blieb.Die Familie wurde satt und war zufrieden.Nur Sonntags gab es mal Braten, den der Vater zubereitet hat und natürlich mit einer Knoblauchzehe, das war etwas besonderes. Vielleicht noch selbstgebackenen Kuchen zum Nachmittagskaffee. Der Sonntagsnachmittagspaziergang war obligatorisch, ob wir wolten oder nicht. Der Garten, die Natur war zumindest mein  beliebtes Spielparadies. Ein ganz wild belassener Garten, zum Leidwesen meiner Mutter.Am Sonntagmorgen zum Frühstück aß der Vater seinen Rindfleischsalat mit den restlichen Karotten und der Sellerie mit Zwiebeln und einer Vinagrettesoße.Vielleicht auch mal auf das Brot das Knochenmark und eine Brise Salz. Eine Resteverwertung, nichts haben wir weggeworfen.Über die Kochen freute sich unser, oder Nachbars Hund.

Spätzle von Hand schaben habe ich beibehalten.

IMG_3020

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s